Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge
EASG-Netzwerk
Sie sind hier: Startseite Neues Aktuelle Meldungen Aktuelle Meldungen - 3. Quartal 2010

Aktuelle Meldungen - 3. Quartal 2010

Berufsanfänger und Auszubildende haben erhöhtes Unfallrisiko im Straßenverkehr (30.09.2010)

[Quelle/Urheber: DGUV, 28. September 2010]

Im Rahmen ihrer Präventionskampagne "Risiko raus!" appellieren die Träger der gesetzlichen Unfallversicherung an Arbeitgeber, Ausbilder und Lehrer, Auszubildende für die Risiken im Straßenverkehr zu informieren und zu sensibilisieren.

BAuA-Projektausschreibung: "Ermittlung grundlegender Ursachen von Unfällen, Ereignissen (Schadensfällen) und Beinahe-Unfällen (Root-Cause-Analysis) zur Prävention in kleinen und mittleren Unternehmen" (29.09.2010)

[Quelle/Urheber: BAuA, 27. September 2010]

Auf der Grundlage der im Projekt gesammelten Informationen ist ein Leitfaden zur Anwendung der Root-Cause-Analysis (RCA) ggf. klassifiziert nach verschiedenen Branchen mit verschiedenen Bedürfnissen zu erarbeiten. Dieser Leitfaden ist auf verschiedene Praxisbeispiele anzuwenden und hinsichtlich seiner Gebrauchstauglichkeit, Objektivität, Reliabilität und Validität zu untersuchen sowie ggf. anzupassen (Güteprüfung).

Seminar: Betriebssicherheitsverordnung in der Praxis - Maschinen sicher betreiben, prüfen und instand halten (28.09.2010)

[Quelle/Urheber: BAuA, 27. September 2010]

Die Betriebssicherheitsverordnung ersetzt seit Oktober 2002 viele Vorschriften im Bereich von Maschinen und Anlagen. Im Mittelpunkt eines Seminars der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) mit dem Titel "Betrieblichen Praxisseminars zur Betriebssicherheitsverordnung" steht ihre praktische Anwendung. Es findet am 2. und 3. November 2010 in Berlin statt.

BKK-Veranstaltungsankündigung: Wettbewerbsvorteil Gesundheit (27.09.2010)

[Quelle/Urheber: BKK, 20. September 2010]

Unter dem Motto "Wettbewerbsvorteil Gesundheit" veranstaltet der BKK Bundesverband auch in diesem Jahr eine Konferenz zum betrieblichen Gesundheitsmanagement. Sie greift aktuelle Themen und Trends auf und unterstützt den Austausch, die Vernetzung und Zusammenarbeit aller interessierter Akteure in diesem wichtigen Feld der Prävention und Gesundheitsförderung.

Aktueller Newsletter der Redaktion Prävention Online: Ausgabe 9 vom 22. September (24.09.2010)

[Quelle/Urheber: Prävention online / red 30.08.2010]

Das Portal "Prävention online" bietet aktuelle Informationen und Angebote zu den Bereichen Arbeitsschutz, Gesundheitsschutz, Umweltschutz und Qualität in einer großen Bandbreite.

Die neuen Formen der Arbeitsbelastung - Forscher des ISF München identifizieren Belastungsprofile der neuen Arbeitswelt (23.09.2010)

[Quelle/Urheber: Böckler Impuls 13/2010]

Forscher des Instituts für Sozialwissenschaftliche Forschung in München (ISF) haben untersucht, wie sich neue Organisations- und Steuerungsformen auf die Beschäftigten auswirken. Durch 110 qualitative Interviews mit Beschäftigten in Dienstleistungs- und Angestelltenberufen konnten sechs typische Belastungsformen identifiziert werden.

Die BAuA präsentiert sich auf der Arbeitsschutz Aktuell 2010 in Leipzig (22.09.2010)

[Quelle/Urheber: BAuA, 21. September 2010]

Vom 19. - 21. Oktober 2010 stellen Unternehmen, Institutionen und Organisationen auf der Messe Arbeitsschutz Aktuell auf dem Gelände der Leipziger Messe ihre technologischen Neuerungen und Ideen vor. Auch in diesem Jahr beteiligt sich die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) an der Messe.

Winter hinterlässt deutliche Spuren im Unfallgeschehen auf dem Weg zur Arbeit (21.09.2010)

[Quelle/Urheber: DGUV, 21. September 2010]

Nach vorläufigen Zahlen der Berufsgenossenschaften und Unfallkassen gab es fast 30 Prozent mehr Wegeunfälle im ersten Halbjahr 2010 als im entsprechenden Vorjahreszeitraum.

Tagungsdokumentation: Ältere Arbeitnehmer im beruflichen Veränderungsprozess - Gesundheit, Leistungsfähigkeit und Kompetenz erhalten und entwickeln (20.09.2010)

[Quelle/Urheber: BAuA, 17. September 2010]

Gescheiterte Umstrukturierungen wie bei Hertie, Quelle, dem Bremer Vulkan oder erfolgreiche Restrukturierungen wie bei EON oder LOEWE - viele Arbeitnehmer erleben den Unternehmenswandel als persönliche und berufliche Krise. Dabei stehen Gesundheit, Identität und berufliche Kompetenz der Beschäftigten unter Druck.

Sicherheit bei Arbeiten im Bereich von Gleisen: Auf die Abstimmung kommt es an (17.09.2010)

[Quelle/Urheber: Verwaltungs-BG, September 2010]

Bevor mit Arbeiten im Bereich von Gleisen begonnen wird, müssen alle Sicherungsmaßnahmen mit der für den Betrieb zuständigen Stelle abgestimmt und umgesetzt sein. Worauf geachtet werden soll, erläutert die Verwaltungs-BG.

Aktuelle Einblicke in die deutsche Arbeitswelt - Broschüre "Arbeitswelt im Wandel: Zahlen - Daten - Fakten 2010" erschienen (16.09.2010)

[Quelle/Urheber: BAuA, 13. September 2010]

Mit Zahlen, Daten und Fakten informiert die aktuelle Ausgabe 2010 auf 90 Seiten kompakt und übersichtlich - im Kitteltaschenformat - über wichtige und aktuelle Aspekte der heutigen Arbeitswelt.

Nationale Ausschreibung "Gutachten Politikberatung: Haartrockner mit Sicherheitsfunktion" (15.09.2010)

[Quelle/Urheber: BAuA, 13. September 2010]

Vor dem Hintergrund tödlicher Unfälle im Zusammenhang mit der Benutzung von Haartrocknern schreibt die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) die Erstellung eines Gutachtens aus.

Internetportal hilft bei der Wahl des richtigen Schutzhandschuhs (14.09.2010)

[Quelle/Urheber: IFA, 13.09.2010]

Das Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IFA) informiert in einem Internetportal rund um das Thema Chemikalienschutzhandschuhe und hilft, den geeigneten Handschuh für jede Anwendung zu finden.

Studie zur erfolgreichen Entstigmatisierung psychischer Erkrankungen (13.09.2010)

[Quelle/Urheber: Bundesministerium für Gesundheit (BMG), August 2010]

Das Aktionsbündnis für Seelische Gesundheit hat am 22.08.2010 den Abschlussbericht einer wissenschaftlichen Studie zur Wirksamkeit von Maßnahmen zur Entstigmatisierung psychischer Erkrankungen vorgelegt.

Was die neuen Kennzeichnungsvorschriften nach GHS für die Schulen bedeuten (10.09.2010)

[Quelle/Urheber: DGUV pluspunkt 3/2010]

Schulen müssen ihre Chemikalienbestände nicht auf der Basis des Global Harmonisierten Systems (GHS) neu kennzeichnen. Ein Artikel der Zeitschrift "DGUV pluspunkt" (Seite 9) erläutert die Auswirkungen von GHS auf Aspekte des Arbeitsschutzes in Schulen.

Informationsveranstaltung: Das "A" in REACH - Zulassung, Beschränkung und sozioökonomische Analyse (09.09.2010)

[Quelle/Urheber: BAuA,  8. August 2010]

Zulassung, Beschränkung und sozioökonomische Analyse stehen im Mittelpunkt der gleichnamigen Informationsveranstaltung des REACH-CLP-Helpdesks bei der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA). Sie findet am Montag, 25. Oktober 2010, zwischen 9.30 Uhr und 16.00 Uhr in der Stahlhalle der DASA in Dortmund statt.

Raubüberfälle: Tatort Arbeitsplatz (08.09.2010)

[Quelle/Urheber: ARBEIT UND GESUNDHEIT - Ausgabe 18/10]

Wer bei der Arbeit mit Geld oder Wertgegenständen zu tun hat, kann leicht Opfer eines Raubüberfalls werden. Bereits im Vorfeld lässt sich einiges tun, um solche Überfälle zu erschweren: Der beste Schutz sind klug organisierte betriebliche Abläufe, einige bauliche und technische Maßnahmen sowie gut geschulte Mitarbeiter.

Zeitarbeiter und Stammbelegschaft gleich behandeln - Veranstaltung "Sicherheit und Gesundheit bei der Zeitarbeit" (07.09.2010)

[Quelle/Urheber: BAuA,  6. August 2010]

Über 100 Experten und Praktiker informierten sich auf der BAuA-Fachveranstaltung "Sicherheit und Gesundheit bei der Zeitarbeit in Entleihunternehmen" über den Stand von Sicherheit und Gesundheit in der Zeitarbeit sowie über Ansätze, um die offensichtlichen Probleme in der Zeitarbeit zu lösen.

Beschäftigte künftig besser vor künstlicher optischer Strahlung am Arbeitsplatz geschützt (06.09.2010)

[Quelle/Urheber: BMAS,  28. Juli 2010]

Die neue Verordnung zum Schutz der Beschäftigten vor Gefährdungen durch künstliche optische Strahlung ist am 27. Juli in Kraft getreten (BGBl I Nr. 38 S. 960). Mit der Verordnung wird die EG-Arbeitsschutz-Richtlinie 2006/25/EG in deutsches Recht umgesetzt.

3. bundesweiter Kongress PSYCHISCHE ERKRANKUNGEN AM ARBEITSPLATZ - "Was können Unternehmen tun?" (03.09.2010)

[Quelle/Urheber: INQA,  September 2010]

Burnout, Depression, Sucht und andere psychische Erkrankungen gehören in Unternehmen inzwischen zu den häufigsten Ursachen für Fehltage der Mitarbeiter. Die meisten Unternehmen sind auf diese Entwicklung nicht vorbereitet. Insbesondere die Führungskräfte sind häufig für den Umgang mit psychisch kranken Mitarbeitern nicht ausreichend geschult und unsicher, wie sie sich "richtig" verhalten sollen. In der Veranstaltung am 22.11.2010 werden verschiedene Möglichkeiten aufgezeigt, wie Unternehmen auf diese Herausforderung reagieren können.

Übersetzungen
Verwandte Themen

Archiv

2014

2013